Whisk(e)y

Whisky

Für die klassische Whisky Herstellung benötigt man nur drei Zutaten: Getreide, Wasser und Hefe. Umso erstaunlicher ist es, zu welcher Aromenvielfalt ein ausgereifter Whisky es bringen kann. Für den endgültigen Geschmack ist dabei der Standort der Destillerie (und damit die Art des verwendeten Quellwassers) ebenso wichtig wie die anschließende Lagerung. Für besondere Geschmacksnoten werden einige Abfüllungen anschließend für eine gewisse Zeit in ehemaligen Sherry-, Portwein-, Rum- oder Cognacfässern veredelt.

Schottischen Whisky unterscheidet man nach seinem Herkunftsort, der bereits einige Hinweise auf sein Geschmacksprofil zulässt. In unserer Karte findet ihr genügend Auswahl für eine kleine alkoholische Rundreise. Hier findet ihr eine Vorschau auf unser Angebot:

 

Highlands

Delikate Whiskys mit komplexen Aromen und einem leicht herben Abgang – manchmal würzig, manchmal mit einer Spur Salz. Fast alle Brennereien in den nördlichen Highlands liegen an der Küste.Whisky

  • Highland Park (12 Jahre)

zart rauchig, abgerundet mit Anklängen von süßem Sherry

  • Glenmorangie (10 Jahre)

Einer der bekanntesten Highland Whiskys. Delikate Fruchtaromen umrahmt von einer sanften Vanillenote und einem süßen Abklang

 

Speyside

Whiskys aus diesem Gebiet haben grundsätzlich einen süßen Grundton. Sie verfügen über einen leicht torfigen Charakter und sind typischerweise stark parfümiert und elegant.

  • Aberlour a’bunadh (cask strength)

cask strength“ bedeutet, dass dieser Whisky in Fassstärke abgefüllt und nicht verdünnt wurde. Einige Tropfen Wasser können helfen, sein volles Potential zu entfalten.

Cremig, und voll mit Orangen und dunklen Kirschen. Im Abgang langanhaltend und intensiv mit Noten von dunkler Schokolade und Eiche.

  • Glenfiddich (12 Jahre)

Der meistverkaufte Malt Whisky der Welt und damit perfekt als Einstieg.

Weich, leicht fruchtig und ausgewogen. Malziges Karamell mit einem leicht torfigen Abgang.

 

Islay

Whiskys von der Insel Islay zeichnen sich durch ihre Geschmacksintensität und ihr kräftiges Torfaroma aus. In einigen Sorten sind auch Aromen von Salz, Iod und Seegras zu finden.

  • Lagavulin (16 Jahre)Whisky

Trockener Torfrauch mit feiner aber kraftvoller, darunter liegender Süße. Noten von Meer und Salz. Im Abgang stark rauchig mit einer Andeutung von Meeresalgen.

  • Laphroaig (10 Jahre)

Stark rauchig mit medizinisch-phenolischem Aroma. Lang und ausgeprägt im Abgang.